UNESCO-Weltkulturerbe

Das Steinzeitdorf in Pestenacker

Die Pfahlbauten sind die ersten archäologischen Unterwasser-Denkmäler auf der Welterbeliste. Insgesamt 111 Pfahlbaufundstellen in sechs Alpenländern wurden in die UNESCO-Liste aufgenommen, darunter 3 Fundstellen in Bayern. Und davon eines bei uns „Zwischen Ammersee und Lech“ – in Pestenacker.

Der Verein „Prähistorische Siedlung Pestenacker“ machte sich seit 1993 zur Aufgabe, Interesse für die wichtige Forschungsarbeit in der Archäologie zu wecken. Seit 2020 wird die Anlage vom Landkreis Landsberg mit Unterstützung des Vereins verwaltet und der Name in "Steinzeitdorf Pestenacker" umgewandelt. Es gibt nebem dem "Steinzeithaus", dem gesamten "Steinzeitdorf" und dem dazugehörigen "Steinzeitgarten" auch noch die "Klotzbeuten" (eine Behausung für Bienen) und den Besucherpavillion mit regelmäßig wechselenden Sonderausstellungen.

Für zukünftige Führungen und Veranstalungen nutzen Sie bitte den Veranstaltungskalender

Diese Seite weiterempfehlen