Ammersee

Der Ammersee in Oberbayern ist der drittgrößte See Bayerns nach dem Chiemsee und dem Starnberger See. Mit seiner hervorragenden Lage ca. 50 km südlich von Augsburg und München ist er ein beliebtes Naherholungsziel. Urlauber schätzen das vielfältige Angebot an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, sowie die wunderschöne Natur des bayrischen Voralpenlandes.

Naturparadies Ammersee

Drei Naturschutzgebiete machen den Ammersee zu einem der sieben wichtigsten Feuchtgebiete Bayerns, das auch von internationaler Bedeutung ist. Das Naturschutzgebiet „Seeholz“ im Westen des Sees beherbergt einen sehr alten Laubwald mit Eichen, die teilweise über 350 Jahre alt sind. In den ausgedehnten Schilfbeständen der „Vogelfreistätte Ammersee-Südufer“ haben sich bedrohte Vogelarten wie der Purpurreiher angesiedelt. Wer mit aufmerksamen Augen durch die Natur streift, kann auch im Norden des Ammersees seltene Vögel erspähen. Etwa 200 verschiedene Vogelarten sind im Naturschutzgebiet „Ampermoos“ heimisch.

Ruhe-Oase für Urlauber und Einheimische

Früher kamen Künstler aus den nahegelegenen Großstädten an den See und ließen sich von der eindrucksvollen Landschaft inspirieren. Heute ist der Ammersee ein beliebtes Urlaubsziel für Familien, Individualisten und alle, die sich neben einem reichhaltigen Sport- und Kulturangebot auch nach Ruhe in der Natur sehnen. Da der See ein beliebtes Naherholungsgebiet für Münchener und Augsburger ist, lohnt es sich, bei der Anreise auf das Auto zu verzichten und dafür bequem mit der Ammerseebahn aus Augsburg oder der S-Bahn aus München anzureisen.

Freizeitvergnügen am See

Mit seinen 47 km² Fläche bietet der Ammersee genügend Platz für die verschiedensten Wassersportarten. Günstige Windverhältnisse machen den See vor allem zu einem Paradies für Segler und Surfer. Mit der Ammersee-Flotte – bestehend aus vier Schiffen, darunter ein historischer Schaufelraddampfer – lässt sich die Umgebung auch vom Wasser aus erkunden. Im Sommer lockt das kristallklare Wasser die Urlauber außerdem in die Strandbäder. Wer den See lieber vom Land aus bewundert, erkundet die Umgebung auf einer Wanderung. Für geübte Radfahrer bietet der See mit seinem Umfang von ca. 45 km eine schöne Tagestour auf größtenteils naturbelassenen Wegen direkt am Seeufer.

Daten zum Ammersee

Höhe über Meeresspiegel
 532,9 m ü. NN
 Fläche
46,6 km²
Länge
15,175 km
Breite
5,35 km
Volumen
1.750,01 Mio. m³
Umfang
43 km
Maximale Tiefe
81,1 m
Mittlere Tiefe
37,5 m

Diese Seite weiterempfehlen